Italien Trentino Val di Fiemme
Val di Fiemme

Tourenschwerpunkt

CC AM FR DH

Mountainbike-Saison

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12

Das Val di Fiemme im Trentino bietet als Teil der Mountainbike Region Dolomiti Lagorai Bike eine sehr gut entwickelte MTB-Infrastruktur. Vor Ort finden sich viele bestens ausgeschilderte Touren, sowie einige - wenn auch nicht explizit ausgeschilderte - Top Trails!

Auf den ersten Blick wirkt das Val di Fiemme etwas untypisch für die Dolomiten. Hier fehlt die „typische“ Kulisse aus Kalkriesen. Stattdessen bietet der Talgrund rund um den Hauptort Cavalese eher einen Hügelcharakter. Erst in Richtung Panchià wird das Tal enger und steilt sich an den Flanken merklich auf. Was oberflächlich betrachtet vergleichsweise wenig spektakulär wirken mag, bedingt aber ein für die Dolomiten ungewöhnlich breites Tourenspektrum. Statt sich, wie es in den Dolomiten oft der Fall ist, mit elend steilen Anstiegen herumquälen zu müssen, bietet das Val di Fiemme auch sehr schöne Möglichkeiten für Einsteiger- und Genießertouren. Gleichzeitig muss man hier aber auf nichts verzichten, was man im allgemeinen mit den Dolomiten verbindet, etwa tolle Ausblicke und spektakuläre Trails.

Gleichzeitig bietet das Val di Fiemme eine sehr gute touristische Infrastruktur. Rafting, Hochseilklettergärten oder Wandermöglichkeiten von kinderleicht bis extrem bieten sehr viele schöne Möglichkeiten, sich auch abseits des Bikes zu beschäftigen. Diese Kombination macht das Val di Fiemme nicht nur für eingefleischte Trailfüchse interessant. Auch Einsteiger oder Familien werden hier viele Möglichkeiten auf und abseits des Bikes finden. Anders ausgedrückt: das Val di Fiemme ist nicht nur ein lohnendes Mountainbike- sondern allgemein ein sehr lohnendes Urlaubsrevier!

Einsteigertouren
90%
Crosscountry
90%
Allmountain
70%
Enduro & Freeride
60%
Downhill & Bikepark
30%
Spot-Rating
80%

Touren für jeden Geschmack

Das Val di Fiemme bietet ein sehr vielseitiges Mountainbike Revier mit einem sehr breiten Tourenspektrum von der Einsteigertour über konditionell anspruchsvolle Runden bis hin zu echten Trailkrachern. Nimmt man noch die Nachbarregionen hinzu, so findet sich hier ein sehr schönes und absolut lohnendes Tourenrevier für Biker praktisch jeder Könnens- und Erfahrungsstufe.

Zusammen mit den Nachbartälern Val di Fassa, Valsugana und San Martino di Castrozza bildet das Val di Fiemme im Trentino die Mountainbike Region „Dolomiti Lagorai Bike“. Vor Ort finden sich zig vorbildlich ausgeschilderte MTB Touren, so dass man sich unterwegs auch ohne GPS oder Kartenlesen gut zurecht findet. Die meisten dieser Touren sind jedoch „Standardtouren“ mit einem hohen Anteil an Forststraßen oder Radwegen. Wegen der sehr schönen Landschaft sind diese Touren keineswegs langweilig, doch Singletrails finden sich auf ihnen (bisher) nur wenige. Wer allerdings sucht (oder die Tourenvorschläge auf dieser Webseite nutzt) findet vor Ort einige Top Trails, die mit den schönsten Trailtouren der Dolomiten mithalten können.

Geologisch ist das Val di Fiemme zweigeteilt. Während im Norden die „typischen“ Dolomitenmassive aus Kalkstein das Bild bestimmen, schließt im Süden die Lagorai-Kette an. Dort tritt der granitene Sockel der Dolomiten zum Vorschein. Bis zur Waldgrenze sind dort viele Touren auf Forstwegen möglich. Oberhalb der Waldgrenze verlaufen die Trails aber oft auf verblocktem Untergrund und bringen daher – so sie überhaupt fahrbar sind – eher wenig Flow. Anders sieht es im Norden aus. Auch hier sind die meisten Winkel durch Forststraßen erschlossen, über die sich gut Höhe gewinnen lässt. Die Trails sind hier jedoch meist deutlich weniger grob und lassen sich häufig sehr gut fahren.

Unter dem Strich bietet das Val di Fiemme ein sehr breites Tourenspektrum von der Einsteigertour über konditionell anspruchsvolle Runden bis hin zu echten Trailkrachern. Nimmt man noch die Nachbarregionen hinzu, so findet sich hier ein sehr schönes und absolut lohnendes Tourenrevier für Biker praktisch jeder Könnens- und Erfahrungsstufe.

Das Tourenrevier des Val di Fiemme erstreckt sich vom Talgrund ab etwa 950 Metern Höhe bis hinauf auf ca. 2200 Meter. Entsprechend dauert es etwas, bis der Schnee auch in den Höhen geschmolzen und alle Touren fahrbar sind. Allerdings finden sich viele südseitig ausgerichtete Touren. Je nach Schneelage im Winter sollten erste Bike-Touren ab Ende April/Anfang Mai gut möglich sein. Die Seilbahnen öffnen meist ab Mitte Juni und erschließen dann auch die höher gelegenen Touren. Oft ist aber im Juni noch mit Altschneeresten zu rechnen. Im Sommer wird es im Val di Fiemme oft sehr heiß, doch auf den nordseitigen Touren lassen sich meist doch angenehme Temperaturen finden. Zwar schließen die Seilbahnen meist Mitte September die Pforten, MTB-Touren sind vor Ort aber in der Regel bis Mitte Oktober gut möglich.

Anreise mit dem Auto: Routenplaner schicken einen von Norden meist über das Grödnertal und den Sellapass. In den meisten Fällen ist aber eine Anreise über Bozen Nord – Welschnofen – Karerpass – Moena die bessere Route.

Karten und Tour-Infos: Tabacco Blätter 06 „Val di Fassa“ und 014 „Val di Fiemme / Lagorai“, beide im Maßstab 1:25.000
Offizielle Bike-Touren mit GPS-Download: www.dolomitilagoraibike.it

Diesen Spot teilen

Val di Fiemme : Die besten Touren

Mit GPS-Tracks zum Download!

Noch auf der Suche nach deinem Reiseziel?

Probier's mal mit dem Trails! Spotfinder – da wirst du mit Sicherheit fündig!

Trails!